• Osteopathie ...... Sanfte Medizin mit den Händen
  • Leben ... .... ist Bewegung
  • Einheit von ........ Körper, Geist und Seele

Physiotherapie

Nov 2011 Kind mit BallDer Ursprung der Physiotherapie liegt ca. 4000 Jahre zurück, zu dieser Zeit kannte man schon Schwitzbäder und verschiedene Formen der Massage. Damals jedoch mit religiösem Hintergrund genutzt. Erst Hippokrates (460-377 v.Chr.), der als Begründer der wissenschaftlichen Medizin gilt, vertrat die Auffassung, die sich in der heutigen Physiotherapie wieder findet. Er verstand den lebendigen Leib als Organismus, Gesundheit als Gleichgewicht und Krankheit als gestörten physischen und psychischen Gesamtzustand. Er war schon damals davon überzeugt, dass die Natur ihre eigene Heilkraft besitzt. Er war der Meinung, dass es seine Aufgabe ist, die Natur in ihren Absichten zu unterstützen. Er bezieht als Faktor in der Entstehung von Krankheiten und der Wiederherstellung der Gesundheit, die Lebensweise und die Klima und Umwelteinflüsse mit ein. Heute ist die Physiotherapie aus der modernen Medizin nicht mehr wegzudenken. Mit steigendem Bewusstsein nicht nur für den Nutzen, sondern auch die Risiken manch anderer therapeutischer Verfahren gewinnt die Behandlung durch Aktivierung der körpereigenen Heilkräfte sogar noch an Bedeutung.

Der Physiotherapeut behandelt Patienten mit Störungen am Stütz- und Bewegungsapparat. Bei der Physiotherapie wir in 3 Einsatzgebiete Unterschieden:

  • Prävention: (Vorbeugung) Vorbeugung der Entstehung von Erkrankungen (so genannte Primär- oder Erstprävention) oder der Vorbeugung der Wiederkehr einer gleichartigen Erkrankung (so genannte Zweit- oder Sekundärprävention).
  • Therapie: (Behandlung) Früh- und Langzeitbehandlung akuter und chronischer Erkrankungen, unterstützend zu anderen Behandlungsmaßnahmen bei akuten Erkrankungen. Verbesserung der Lebensqualität in höherem Alter.
  • Rehabilitation: Maßnahmen zur Wiederherstellung von Fähigkeiten, die es ermöglichen, trotz körperlicher Beeinträchtigungen am täglichen Leben teilzunehmen. Ausgleichen oder Mindern von Funktionseinbußen, Verbesserung der Lebensqualität etc.

 

OsteopathieDie Physiotherapie kann helfen, die Probleme zu verringern, zu lösen, aber auch diese präventiv zu vermeiden. Die Physiotherapie ist für Menschen in jedem Alter geeignet und oft sogar effektiver und risikoärmer wie eine medikamentöse Behandlung. Die Behandlung, die die Körpereigenen Selbstheilungskräfte aktiviert, gewinnt zunehmend an Bedeutung. Auf Grund des Bewusstseins der Patienten an ihrer Genesung mitzuwirken und Nutzen und Risiken anderer Behandlungen abzuwägen steigt die Nachfrage der heutigen Gesellschaft nach physiotherapeutischen Behandlungen. Die Physiotherapie / Krankengymnastik hat ein breit gefächertes RückenmanipulationFeld therapeutischer Maßnahmen und Tätigkeitsfelder wie z.B. Manuelle Therapie, Krankengymnastik, manuelle Lymphdrainage, Kiefergelenksbehandlung, klassische Massagetechniken, Säuglingsbehandlung, Personal Training und andere. Die Physiotherapie ist ein wichtiger Bestandteil der modernen Medizin und viele Behandlungserfolge in der Praxis, Krankenhaus und Rehabilitation würden ohne die Physiotherapie nicht erreicht werden. Nach einem genauen Befund wird ein individueller Therapieplan erstellt.

Neue Kommentare
    Archive
    Kategorien
    • Keine Kategorien